klar

FINANZIERUNGS-1x1

Gründungsphasen
Geschäftsidee erste Schritte Businessplan Finanzierung Steuertipps

Woher nehmen, wenn nicht stehlen?! - eine Frage, vor der Gründer häufig stehen.
Wenn Ihr Erspartes, also das Eigenkapital, für die Gründung nicht ausreicht, müssen Sie z.B. auf Kredite oder anderweitige Drittmittel zurückgreifen.
Ermitteln und prüfen Sie daher alle in Betracht kommenden Finanzquellen! Neben den eigenen Ersparnissen können dies Bankkredite, private Darlehen oder Beteiligungen sein, ergänzend öffentliche Förderprogramme. Welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung bestehen, erfahren Sie in unserer Rubrik "Beratung & Förderung"...

Spätestens jetzt, wo Sie Kontakt zu Beratungsstellen und Banken aufnehmen, benötigen Sie Ihren Business-Plan. Mit einem gut strukturierten und aussagekräftigen Unternehmenskonzept werden alle weiteren Gespräche, z.B. mit potentiellen Geldgebern, zielgerichteter und Erfolg versprechender verlaufen.
Tipps für das Erstellen Ihres Konzepts finden Sie in unserer Rubrik "Businessplan"...

Beachten Sie: Erst wenn alle offenen Punkte und die Finanzierung durch eine Bank und ggf. durch öffentliche Fördermittel abgesichert sind, sollten Sie vertragliche Bindungen eingehen!

Eigenkapital ist der Anteil der Eigentümer am Gesellschaftsvermögen, das letztlich den Gläubigern der Gesellschaft haftet. Als Eigenkapitalgeber erhalten Sie in der Regel keine festen Zahlungsrückflüsse (Zinsen) und es besteht kein Tilgungstermin.

Fremdkapital ist der Teil der Mittel, der nicht vom Unternehmen oder dessen Inhabern zur Verfügung gestellt wird. Zu solchen Verbindlichkeiten zählen z.B. (Bank-) Darlehen und Obligationen; hierbei kann das unternehmensnahe Fremdkapital abgegrenzt werden, bspw. Darlehen von Aktionären oder Mitarbeitern des Unternehmens.

Die Hausbank - eine unverzichtbare Partnerschaft

Jeder Unternehmer sollte über mindestens eine "Hausbank" verfügen, zu der er besonders intensive Kontakte aufbaut und über die Jahre pflegt. Die Beziehung zu Ihrer Bank oder Sparkasse ist von grundlegender Bedeutung, besonders dann, wenn Sie einen Kredit oder andere Finanzierungsinstrumente in Anspruch nehmen möchten.

Es empfiehlt sich, verschiedene Kreditinstitute anzusprechen und einen Termin mit dem Gründungsberater zu vereinbaren. Treten Sie überzeugt auf. Stellen Sie sich als Existenzgründer vor, berichten von Ihrem Vorhaben und bitten Sie um ein ausführliches persönliches Gespräch, um sich über Service, Preise und Geschäftspraktiken des jeweiligen Instituts zu informieren. Unter Downloads steht Ihnen eine Erläuterung zu verschiedenen Finanzierungsmodellen zur Verfügung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Rubrik "Beratungsangebote & Fördermittel"... und bei der NBank - Investitions- und Förderbank Niedersachsen, die Ihnen kostenlos konkrete Beratung und Hilfestellung für Ihr Vorhaben anbietet.

Daneben bietet auch die KfW-Mittelstandsbank start-ups, technologie-orientierten Unternehmen und etablierten Mittelständlern ein Angebot zur Eigenkapitalfinanzierung, z.B mit dem ERP-Startfonds oder im Rahmen der KfW "Initiative Eigenkapital für den breiten Mittelstand".

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln