klar

„Einheitlicher Ansprechpartner (EA)“ nach der EU-Dienstleistungsrichtlinie

Mit der EU-Dienstleistungsrichtlinie wurde festgelegt, dass in jedem Mitgliedsstaat eine zentrale Anlaufstelle - der sogenannte "Einheitliche Ansprechpartner (EA)" eingerichtet wird. Er soll insbesondere EU-Ausländern helfen, die ihre Dienstleistungen in einem anderen Mitgliedsstaat als dem Herkunftsland erbringen oder einen Betrieb gründen wollen. Er wird aber auch inländischen Unternehmen zur Verfügung stehen.

Der "Einheitliche Ansprechpartner" ist somit erste Anlaufstelle und Verfahrensmittler hinsichtlich der notwendigen Verwaltungsverfahren für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit oder für die Gründung einer Niederlassung. Diese Aufgabe wurde in Niedersachsen weitgehend kommunalisiert. Für das Land übernimmt das Wirtschaftsministerium zukünftig die Aufgabe des EA, regional vor Ort werden diese Aufgabe die 37 Landkreise, die Region Hannover, die acht kreisfreien Städte und die sieben großen selbständigen Städte sowie die Landeshauptstadt Hannover und die Stadt Göttingen übernehmen.

Der Einheitliche Ansprechpartner im Wirtschaftsministerium hat am 28.12.2009 seine Arbeit aufgenommen.

Einheitliche Ansprechpartner vor Ort finden Sie unter dem Dienstleisterportal und in unserer regionalen Landkarte...

Grenzüberschreitende Abfallverbringung
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln