klar

Spezielle Angebote für Migrantinnen und Migranten, die ein Unternehmen gründen oder übernehmen

Sie wollen Ihre Geschäftsidee als Gründer oder Jungunternehmer engagiert in die Tat umsetzen? Treffen aber auf interkulturelle Barrieren, haben Verständigungsprobleme oder stoßen auf Vorbehalte bei Behörden und Institutionen?

Wir wollen, dass Sie Ihre Gründung erfolgreich umsetzen können. Herausragende Beispiele hierfür gibt es viele. Auch die Gründungsstatistiken belegen, dass in Deutschland ein erhebliches Potential an Unternehmensgründungen durch Migrantinnen und Migranten besteht. Häufig nutzen sie ihre vorhandenen Netzwerke und greifen tendenziell seltener auf bestehende Beratungs- und Förderangebote der öffentlichen Hand zurück. Hier wollen wir Abhilfe schaffen!

Unter Berücksichtigung der besonderen Lebenslagen von Menschen ausländischer Herkunft oder Abstammung und ihrer Motive für die Selbständigkeit möchten das Niedersächsische Sozialministerium und das Wirtschaftsministerium, das Sie gezielte Unterstützung auf Ihrem Weg in die berufliche Selbständigkeit erhalten, z.B. durch

- den Einsatz von auch in wirtschaftlichen Fragen kompetenten Integrationslotsen,
- gezielte ggf. berufsbezogene Sprachförderung und
- berufliche Qualifizierung bzw. Weiterbildung ebenso wie eine
- Unterstützung bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen.

Nutzen Sie den Niedersachsennavigator für die Suche nach Ihrem individuellen Ansprechpartner in der Region!

Weitere nützliche Hinweise und Informationen finden Sie auch auf den Seiten des niedersächsischen Integrationsministeriums!




Integration
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln